So schön geht billig

Sophia Thomalla sieht ganz schön billig aus. Und das meine ich gar nicht negativ. Als Werbegesicht für die Lidl Eigenmarken Cien und Esmara ziert die Schauspielerin seit einigen Monaten die Werbeplakate des Lebensmitteldiscounters und hat schließlich auch mich zum Kauf überredet.

Kosmetik von Lidl. Das letzte Mal, dass ich damit in Berührung gekommen bin ist glaube ich schon 15 Jahre her. Damals in Form einer ersten Anti-Falten-Creme (braucht man auch dringend mit 15). In Ermangelung ausreichender finanzieller Mittel (in den 90ern gab es zumindest bei meinen Eltern noch keine Taschengeld-Daueraufträge im dreistelligen Bereich) und mit dem nächsten Drogeriemarkt eine 20-minütige Busfahrt entfernt (außer Schlecker, aber da wollte damals schon keiner kaufen) blieb mir als heranwachsender Kosmetik-Junkie nicht viel mehr übrig, als mich in den Supermärkten am Platz auf die Jagd zu begeben.

Die Creme, die ich damals erworben habe gibt es heute immer noch bei Lidl. Ob das nun ein Zeichen für Qualität oder schlicht dem konsequent gleichbleibenden Angebot des Supermarktes geschuldet ist lasse ich an dieser Stelle mal offen. Jedenfalls bin ich seither (und mit dem Erwerb des Führerscheins) nie mehr auf die Idee gekommen mich im Drogerieregal von Lidl auszutoben. Und dann kam Sophia Thomalla.

Per se ist mir Sophia Thomalla egal, auf dem Plakat könnte also auch jemand anders abgebildet sein. Allerdings ist die Strategie der Kampagne bei mir als Konsument mal wieder auf fruchtbaren Boden gefallen – Ziel erreicht „Freunde des Hauses“. Immerhin ist die Thomalla das erste „Testimonial“, wie man so schön Neudeutsch sagt, dass für die Marken eines Discounters wirbt. Irgendwas muss hier also anders sein. Und tatsächlich hat sich auch am „Look and Feel“ (schon wieder so ein Werbe-Buzzword) des Drogerieregals was geändert. Die Verpackungen sind moderner, viel weiß, viel Grafik – ein bisschen Balea für Arme.

Ich hab es also getan. Überrumpelt von so viel Modernismus und dem verführerischen Slogan „Bleib schön du selbst“ (und der Tatsache, dass ich sowieso eine neue Creme kaufen wollte) habe ich also beim letzten Großeinkauf zugeschlagen. Zu meiner Verteidigung will ich noch sagen – 1,49 Euro für eine Creme, ich bitte euch, da kann man ja nix falsch machen, zur Not creme ich mir damit die Füße ein. Konkret gekauft habe ich die Cien 24 Stunden Creme und was soll ich sagen, ich bin echt positiv überrascht worden. Und das, wo ich doch eigentlich ein strikter Gel-Creme Konsument bin – nur nix Fettiges bitte!

Angespornt durch meinen Glücksgriff habe ich dann wenige Wochen später den ultimativen Schritt gewagt und mich an die neue dekorative Sektion rangetraut. Allein schon die Tatsache, dass ein Discounter jetzt standardmäßig Lippenstifte, Nagellack und Mascara verkauft (und das alles auch noch Eigenmarke) fand ich äußerst spannend. Selbst der alteingesessene Edeka bei uns im Ort hat Jahre gebraucht, bis ein winziges Maybelline Regal Einzug ins Sortiment gefunden hat. So ist also nun neben einer Cien BB Creme auch ein Mascara und Lippenstift in meinen Einkaufswagen gewandert. Gesamtwarenwert unter 10 Euro. Die Steinzeit-Sammlerin in mir hüpft im Kreis.

Ihr wollt nun en Detail wissen, wie die Discount-Kosmetik bei mir abgeschnitten hat? Hier mein Produktfazit:

IMG_8077

Cien 24h Time Control Pflegecreme

Die Pflegecreme von Cien (50ml) ist eine (reichhaltige) Creme, die die Haut über den gesamten Tag mit Feuchtigkeit versorgen soll. Obwohl sie eher fettig ist zieht sie schnell ein und hinterlässt keinen Film auf der Haut. Ich finde sie ideal für den Winter, da braucht meine Haut immer ein bisschen mehr als das sonst übliche Gel. Sie ist frei von Minderalölen und angereichert mit Hyaluronsäure und Panthenol, also auch für erste Fältchen zu gebrauchen. Für 2,45 Euro ist es eine sehr solide Basiscreme, die sich auch gut als Make-up Unterlage eignet.

 

IMG_8074

Cien BB Cream All-in-One

Ganz ehrlich, die beste BB Cream, die ich bisher hatte (und ich hatte schon einige). Ich habe den Ton Mittel bis Dunkel gewählt, alternativ gäbe es auch noch hell, aber das ist wirklich nur für die mit Porzellan Teint. Die Creme hat eine sehr natürliche Farbe, lässt sich prima Verteilen und fängt beim eincremen nicht an zu bröseln, so wie ich es bei anderen BB Cremes schon erlebt habe. Meine Haut wird ebenmäßiger und kleine Rötungen, besonders an den Wangen verschwinden. Klar, es ist kein Make-up Ersatz, aber für einen frischen Teint ist es super zu empfehlen. Die Tube fasst 50ml und ist für 2,49 Euro zu haben.

 

 

 

 

 

Cien Volume MascaraKommen wir also nun zur dekorativen Kosmetik. Vorab ist zu sagen, dass diese Linie von einer schwäbischen Firma hergestellt wird, die auch die Linie Manhattan produziert. Spezialisiert haben sie sich nun auf die Herstellung von Eigenmarkenkosmetik, es wundert daher nicht, dass sie auch Lippenstift und Co. für Aldi herstellen. Der Mascara ist nun das erste Stück, bei dem ich noch etwas im Zwiespalt bin. Ich bin kein Fan von Gummi-Bürstchen, das ist einfach nicht mein Ding. Das Ergebnis ist aber auf jeden Fall ok, vor allem, wenn man den Preis von 1,49 Euro bedenkt. Das Fläschchen enthält 10ml und ist in wasserfest und normal erhältlich. Leider wirkt das Verpackungsdesign ziemlich billig, hier hätte man etwas mehr Liebe reinstecken können. Das Auge kauft hier schließlich auch mit.

 

IMG_8080

Cien Lippenstift Berry Passion

Gleiches Problem, wie beim Mascara – die Verpackung schreit leider Discounter. Der Lippenstift selber ist sehr viel dunkler, als hier auf dem Bild; geht eher in Richtung Brombeere. Ich wollte schon länger einen so dunklen Beereton ausprobieren und auf den Lippen wirkt die Farbe sehr schön –  vielleicht nichts fürs Büro, aber zum Ausgehen durchaus schick. Problem nur, er ist leider alles andere als kussecht, für 1,49 Euro allerdings wiedermal ein Schnäppchen.

 

IsaHier nun das komplette Ensemble in Aktion (wie gut der Lippenstift doch zu meinem Sweatkleid passt) 😛 Wenn man den Preis der Produkte bedenkt und dabei auch kleine Abstriche machen kann erhält, wie ich finde, ein wirklich gutes Ergebnis. Neben den von mir gekauften Produkten gehören auch noch eine Foundation, Nagellack, Lidschatten sowie Lipgloss zum dekorativen Sortiment, der Teenie von heute ist also druchaus in der Lage sich bei Lidl komplett einzudecken.

Als Basisprodukte für jeden Tag oder als Ersatz im mobilen Schminktäschen der Handtasche ist die Lidl Kosmetik auf jeden Fall prima geeignet. Und auch wenn Creme und Co keine Sophia Thomalla aus mir machen, kein Problem, bleib ich eben schön ich selbst. 😉

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s