Die Queste vom heiligen Mülleimer

Wer hätte gedacht, dass mir mein mediävistisches Studium doch noch einmal im normalen Alltag begegnen würde. Am wenigsten hätte ich das auch noch in Verbindung mit diesem Blog, oder gar einem Eiweißriegel gedacht – aber tatsächlich geht es in diesem Beitrag heute um ein(e) Quest – den Quest Proteinriegel aus meiner nu3 Insider Box.

Eine Quest, für alle nicht Mediävisten und Mittelalterfreaks beschreibt eine abenteuerliche Suche, eine Aventuire oder eine Heldenreise. Darin begiebt sich ein „berufener Protagonist auf waghalsige Missionen, besiegt gefährlichste Feinde, überbringt geheime Botschaften, birgt verlorene Schätze, rettet entführte Edeldamen – und hat dabei oft ein beinah unerreichbares Ziel im Visier“ (Wikipedia). Auch diese Geschichte hat alles, was eine gute Aventuire ausmacht – ein Edelfräulein, eine waghalsige Mission und einen gefährlichen Feind. Höret also nun die Geschichte:

Ein furchtloses Edelfräulein erhielt dereinst einen verzauberten Pappkarton, der enthielt gar reiche Schätze. Darunter auch ein vielgepriesener Riegel von Quest. Das Edelfräulein war entzückt über dessen Anblick, denn schon lange hatte sie mit diesem Riegel geliebäugelt – war er doch reich an Protein und an vielfältigen Sorten –  und entschloss sich schon am nächsten Tag zur Mittagszeit dessen Geschmack zu ergründen.

Voll entzücken errechnete sie tagsdrauf die Punkte für jenen Riegel aus und wich entsetzt zurück – ganze 7 Punkte sollte dieses kleine Ding (60g) haben. Das Edelfräulein schluckte schwer, tröstete sich aber mit dem hohen Eiweißgehalt des Riegels (40%), teilte ihn in kleine Stücke und macht sich voll Neugier daran ihn zu verzehren.

Doch schon beim ersten Bissen blieb ihr der Brocken im Halse stecken. Ein wiederlicher Geschmack von bitterem Stevia breitete sich auf ihrer Zunge aus und so sehr sie auch kaute, das Stückchen bröselte und bröselte und schien im Mund nur noch mehr zu werden.

Marshmallow und Schokolade hatte die Verpackung des Riegels versprochen und optisch schien der Riegel auch all diese Versprechungen halten zu wollen, ganze „Schokobrocken“ waren zu sehen. Ein böser Zauber musste aber über der „Schokolade“ liegen, denn sie schmeckte nur nach ekelhaftestem Zuckeralkohol, der gemeinhin als Austauschmittel für echte Schokolade verwendet wird. Zusammen mit dem bitteren Nachgeschmack des Stevia ein gar übles Gebräu.

Noch zwei drei Stückchen probierte das Edelfräulein todesmutig, konnte sie sich wirklich so in diesem vielbeworbenen Riegel getäuscht haben? Wollte man sie am Ende vergiften? Dem Tode näher als dem Leben zückte sie zuletzt ihre stärkste Waffe – den heiligen Mülleimer von Büronia und warf den teuflischen Riegel in dessen höllischen Schlund auf das er nie mehr das Licht des Tages, oder die Mundhöhle eines ehrbaren Menschen erblicken möge.

Dem Tod durch Stevia gerade nochmal entronnen war das Edelfräulein mehr als froh den bösartigen Riegel im verzauberten Pappkarton erhalten und nicht für 3 Groschen und 50 Gulden (3,50€) auf dem Markt erstanden zu haben. Zwar hatte das Edelfräulein sein Leben gerettet, doch nun blieb sie hungrig in Büronia zurück.

Wie ihr seht hat unsere Geschichte kein Happy End und vielleicht wäre alles ein wenig anders verlaufen, wenn dieser Riegel nicht mit Stevia gesüßt worden wäre. Aber leider finde ich den Geschmack von Stevia wirklich nur wiederlich, daher war schon nach dem ersten Bissen für mich Feierabend – und das wo ich mich doch schon so auf den Questriegel gefreut hatte.

Mein Fazit also: Proteinriegel können ein guter Mahlzeitenersatz oder eine kleine Zwischenmahlzeit sein, allerdings muss man hier meiner Erfahrung nach einige „Frösche küssen“ bis man das gefunden hat, was einem schmeckt und passt. Am Ende ist es schließlich immer auch Geschmacksache. Ich für meinen Teil esse da tausendmal lieber den Cookies and Cream Proteinriegel von dm – auch wen er nicht mal die Hälfte an Eiweiß hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s