Die Sportiphant-Fitness Challenge

sportiphantIhr habt richtig gelesen: Ja, da steht das scheussliche Wort mit F. Und ja – da steht auch noch Challenge dahinter. Nein, wir sind nicht krank. Und, nein, wir haben uns auch nicht vertippt. Über die kommenden Wochen wird hier tatsächlich ein anderer Ton herrschen. Kein rauer, aber Elfephant unterwirft sich dem Kommando verschiedener Fitness-Trainer und turnt, hopst und schwitzt für die kommenden 8 Wochen durchs eigene Wohnzimmer. Hoch vom Sofa und rauf auf die Isomatte – Der Elfephant wird zum Sportiphant!

Dies alles geschieht natürlich mit dem Hintergrund eines Selbstversuchs. Stellvertretend für euch wollen wir die Erfahrung Online-Fitness-Programm austesten um am Ende zu entscheiden, lohnt sich oder kann man auch einfach bleiben lassen. Zum Test angetreten sind:

In der Bunsi-Ecke: FitnessRAUM

In der Moxie-Ecke: Gymondo

Bei beiden Testpartnern wurde ein Beginnerprogramm ausgewählt, welches nach den Kriterien Bedienung, Angebot, Programm, Extras, Spassfaktor und Preis/Leistung  bewertet werden soll. Keine Angst, wir wären nicht MB wenn wir nur trockene Testberichte abliefern würden. Selbstverständlich dürft ihr euch auch auf die üblichen, ungeschönt ehrlichen Erfahrungsberichte von der Front freuen. Wir sind schon sehr gespannt was da so auf uns zukommt.

Nun also zur Vorstellung der Kontrahenten:

FitnessRAUM

Es gibt da diese Fernsehsendung auf DMAX (dieser Sender mit Testosteronüberschuss) 1000 Wege ins Gras zu beißen, so ähnlich ist das bei fitnessRAUM. Nur dass es hier nicht um „ins Gras beißen“ geht (wobei, Sport ist Mord) sondern um „700 Kurse um fit zu werden“. So viele Übungsvideos bietet das online Fitnessstudio nämlich dauerhaft auf seiner Seite an, darunter ein bunter Mix von Yoga über Bauch/Beine/Po bis hin zu Rückbildungsgymnastik. Um den richtigen Kurs zu finden kann nach Dauer, Schweregrad, Sportart und Trainer unterschieden werden. Ab heute gibt es also keine Ausflüchte mehr, das Fitnessstudio ist ab sofort dort wo ich auch bin (sofern uns das Internet begleitet) – Fluch und Segen.

Nach der Anmeldung auf fitnessRAUM.de  kann man sein Workout individuell zusammenstellen oder an einem der vorgeplanten Programme teilnehmen. Ich habe mich für das Programm „Schlank in 6 Wochen für Einsteiger“ entschieden (wir wollen’s für den Anfang ja mal nicht übertreiben). Vier mal die Woche soll ich nun ran ans Fett, je nach Lust und Laune werde ich noch andere Einzelkurse hinzufügen (sollte ich dazu noch in der Lage sein…haha). Eine Kleidergröße weniger verspricht mir das Programm, mal sehen ob sich das nach 6 Wochen Konsequenz auch bewahrheitet.

Zu meinem Programm habe ich die Möglichkeit auch noch ein Ernährungsprogramm hinzu zu buchen (classic oder veggie). Interessenhalber habe ich das Programm auch ausgewählt, auch wenn ich weiterhin bei WW bleiben werde, man kann ja trotzdem mal über den sprichwörtlichen Tellerrand raus schauen.

Gymondo

In Sachen Online-Fitness kommt man mittlerweile wohl an diesem Anbieter nicht vorbei. Egal ob im Netz, im TV oder auf Plakaten, von überall strahlen einen die Menschen in enger Spandex Kleidung an und fordern einen auf, doch mal nachts um 11 im Büro noch eben sein Power-Dance-Programm durchzuführen. Wer danach noch arbeiten kann – Hut ab.

Überblick zum Beginner-Kurs / Foto: www.gymondo.de

Überblick zum Beginner-Kurs /
Foto: http://www.gymondo.de

Gymondo bietet sowohl 18 verschiedene vorgefertigte Programme als auch individuell zusammenstellbare Work-outs an. Die Programme sind wählbar nach dem Schwierigkeitsgrad der Übungen, nach den zu trainierenden Muskelgruppen wie Rücken oder Bauch aber auch nach Anlass wie zum Beispiel das „Schlank für die Hochzeit“ Programm. Mein Programm heisst Gymondo Beginner und verspricht mir in den nächsten 8 Wochen Gewicht zu verlieren. Wieviel wird mir nicht gesagt, nur dass ich es sollte. Das wird mir nach dem Eintragen meiner Maße direkt mal mit dem Hinweis auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen klar gemacht. 4 mal die Woche soll es nun also heissen „Seid ihr bereit?! Dann los!“.

Obwohl auch Gymondo einen Ernährungsbereich bietet, gibt es keinen speziellen Plan zum Beginner Programm. Für uns macht das keinen Unterschied, ich punkte wie gewohnt weiter, ich könnte mir aber denken, dass jemand, der wieder Abnehmen möchte, sicherlich auch an der Nahrungs-Front Unterstützung gebrauchen könnte.

Lasset also die Spiele beginnen, auf dass wir rank und schlank und auch noch fit werden mögen. Darauf ein enthusiastisches: Hüpf, Hüpf, Hurra!

*Der Zugang wurde uns freundlicherweise von Gymondo und FitnessRAUM kostenlos (für einen begrenzten Zeitraum) zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch keinerlei Auswirkung auf unsere Meinung und den Inhalt dieses Artikels. Alle von uns getesteten Produkte bewerten wir offen, ehrlich und unabhängig ohne Verpflichtungen gegenüber dem Sponsor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s