Einfach mal blau machen!

Eigentlich bin ich ja ein Barbie Girl. Fragt man in meinem Umfeld nach meiner Lieblingsfarbe werden vermutliche alle einvernehmlich und ohne zu zögern mit Pink antworten. Trotzdem hatte ich gerade im Mai eine erstaunlich blaue Periode (vermutlich der Picasso in mir). Und weil sich diese blaue Phase durch erstaunlich viele und unterschiedliche Erscheinungsformen gezogen hat, machen wir heute einfach mal gemeinsam blau und ich zeige euch, wie und wo ich diesen Monat mein blaues Wunder erlebt habe.

Da wäre zum einen die Ernährung. Nachdem der Sommerurlaub beängstigend schnell näher rückt und ich bei Weitem noch nicht „Beach body ready“ bin (um mal diesen Aufregersatz zu benützen) haben der Moxie und ich zum Angriff geblasen und uns wieder intensiv mit den Punkten auseinandergesetzt. Das Problem dabei, wie können die kritischen Phasen zwischen den (Haupt)Mahlzeiten überbrückt werden, also genau die Zeit in der der Süßigkeitenautomat um die Ecke singt, wie die Lorelei. Die Antwort ist, wie ihr euch vielleicht schon gedacht habt, blau! Blaubeeren sind die neuen M&M’s. Nicht nur, dass die kleinen Früchte momentan in den meisten Supermärkten im Angebot sind, sie haben auch die ideale Snackgröße und dazu noch null Punkte. Zugegeben ein wenig vermisse ich die intensive Farbe des Fruchtfleisches bei den in Massen kultivierten Zuchtheidelbeeren, natürlich kein Vergleich mit den selbstgesammelten aus dem Wald. Im Sinne der Fuchsbandwurmkur allerdings auch zu verschmerzen.

Blaubeeren, allerdings zum Sprühen gibt es dann auch in meiner zweiten blauen Empfehlung. Das „sweet blueberry memories“ Körperspray von Treacle Moon hat mich neulich im dm aus dem Regal angelacht und musste natürlich sofort von mir erstanden werden.  Gute Laune zum Aufsprühen verspricht die Verpackung und ausnahmsweise ist das nicht nur ein leeres Werbeversprechen. Das Bodyspray kühlt angenehm und verbreitet sofort einen leckeren Duft von Blaubeeren, der trotz meiner Bedenken nicht zu künstlich wirkt. Gerade an den hoffentlich bald kommenden warmen Sommertagen sicher eine schöne Erfrischung für zwischendurch. In Sachen Duftintensität kann das Körperspray auf jeden Fall mit einigen namenhaften Eau de Toilettes mithalten, da habe ich schon mehr Geld für weniger langanhaltende Düfte bezahlt.

Auch in meinem Kleiderschrank ging es in den letzten Wochen zunehmend blau zu. Auch ich habe mich nämlich dem neuesten Sommertrend gebeugt und eine der angesagten MC-Hammer-Gedächtnishosen (Clockhouse by C&A) erstanden (die Älteren unter uns blicken mal kurz beschämt zu Boden, während die jüngeren einfach weiterlächeln und sich an ihren total modernen Hosen erfreuen). Mein Exemplar ist…Überraschung…blau und als würde das nicht genügen hat sie auch noch ein Paisley Muster. Am liebsten kombiniere ich die Hose Ton in Ton (Guido hätte seine wahre Freude daran) mit einem einfachen blauen Shirt (Esprit Basics), einem blauen Cardigan (Old Navy) und meinen geliebten blau-weiß gestreiften Tommy Hilfiger Ballerinas. Ich finde ja im Sommer ist Blau generell das neue Schwarz, weil es sich einfach gut kombinieren lässt und immer frisch aussieht. Stop! Hammer time!

Zuletzt nun noch ein „blaues“ Produkt das in Vorbereitung auf den Sommer ebenfalls zu empfehlen ist: die hautstraffende In-Dusch (so ein bekloppter Produktname) Bodylotion von Nivea. Ich habe mittlerweile so gut wie alle Nivea In-Dusch Lotions durchgetestet und bin von der hautstraffenden Variante wirklich am meisten überzeugt. Ich habe ja schon früher erwähnt, dass ich kein großer Nach-dem-Duschen-Eincremer bin, um genau zu sein kann ich die Zeiten in denen ich mich nach dem Duschen oder Baden eingecremt habe an einer Hand abzählen – da kommt mir so ein Husch-Husch Produkt, dass ich mir noch in der Dusche überwerfen kann natürlich sehr recht. Die hautstraffende In-Dusch Lotion steht in Sachen Auftragen und Handhabung den anderen Sorten in nichts nach. Der durch die enthaltene Minze ausgelöste Frischekick auf der Haut macht sie allerdings zu einem prädestinierten Sommerprodukt. Und auch, wenn ich mir auf der Facebookseite von Nivea schon einige Lacher und Kopfschüttler für den nachfolgenden Kommentar geholt habe, will ich trotzdem nicht unerwähnt lassen, dass der einzige Nachteil an besagtem Frischekick die Tatsache ist, dass beim Abspülen eben auch Körperregionen den Fresh-Faktor abbekommen, wo er nun nicht unbedingt hin gehört. Bevor einer schreit, natürlich weiß ich, wo man sich Bodylotion hinschmiert und wo nicht…Wasser hat allerdings die Eigenschaft nach unten zu fließen…ihr versteht was ich meine. Tatsächlich fühlt sich die Haut direkt nach dem Duschen schon gestraffter an und im Langzeitversuch meine ich wirklich eine Verbesserung des Hautbildes festzustellen. Für mich ein empfehlenswertes Produkt!

Was hattet ihr im Mai für Lieblingsprodukte oder habt ihr momentan eine dominante Farbe im Kleiderschrank?

Ein Gedanke zu “Einfach mal blau machen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s