Marmor oder nicht Marmor ist die Frage

…wobei eigentlich nicht. Alle Mini-Gugl waren absolut lecker. Hier also mal wieder ein Rezept aus der Kategorie: Geht in fett, gibts aber auch in WW-tauglich.

  • 3 EierGugls.jpeg
  • 135 g Halbfettmargarine   
  • 60 g Zucker   
  • 2 EL Vanillezucker   
  • 60 ml Milch, 1,5 % Fett   
  • 3 Tropfen Rumaroma   
  • 260 g Weizenmehl   
  • 3 TL Backpulver   
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2-3EL Milch  

Und schon geht’s los. Eischnee steif schlagen und zur Seite stellen. Dann Eigelb, Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Anschliessend das Rum-Aroma dazu. Mehl und Backpulver dazu sieben und den Eischnee unterheben. Nun schön den Teig teilen und die erste Hälfte in die Förmchen geben. Meine 4 waren fast etwas klein. Wer also noch ein fünftes hat, dafür reicht es auch gut. Generell geht aber auch eine Gugelhupfform oder eine Kastenform. Alles natürlich vorher entsprechend eingepinselt/gesprüht. Für den dunklen Teig die restlichen Zutaten noch beimischen und anschliessend auch in die Form geben. Wer schön marmoriert möchte sollte jetzt die beiden Teigteile mit einer Gabel oder einem Stäbchen spiralförmig durchziehen.

Und dann kann er auch schon bei 160 Grad (Umluft) für ca. 35 Minuten in den Ofen. Wenn er etwas kälter ist, kann man ihn, wenn man mag, noch mit Kuvertüre überziehen. Bei meinen 4 Kuchen komme ich auf ca. 4PP pro Gugl. Und wer kann sonst schon sagen, ich hatte einen ganzen Kuchen für nur 4?

Viel Spass beim Nachbacken!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s