Kater abzugeben!

Autsch! Mehr kann ich momentan eigentlich nicht sagen. Gehen tut weh, Sitzen tut weh und Strecken…das geht schon mal gar nicht. Ich hätte hier einen dicken, fetten Kater vom Typ Musculus in gute Hände abzugeben! Der tut nix, der will nur weh tun!

Mein ganzer Körper ist ein einziger Schmerz und das schlimmste daran ist, ich wollte das so!

Ich hatte ja bereits angekündigt der Faulheit ein Ende zu setzen und das, obwohl ich in der olympischen Disziplin des Extreme Couchings ja bereits mehrere Titel inne habe. Man kann also sagen ich habe dem Profisport zugunste meiner Gesundheit den Rücken gekehrt. Ist nicht einfach eine erfolgreiche Karriere nach so vielen Jahren zu beenden.

Letze Woche also habe ich mich zum ersten Probetraining in die neue Muckibude meines Vertrauens begeben und dem netten Herrn an der Anmeldung bereits beim Eintritt gesagt mir würde es schon reichen. Natürlich liegt das Studio nämlich in zweiten Stock und ich war bereits nach dem Treppenaufstieg schon so platt, dass ich am liebsten wieder umgekehrt wäre. Den Aufzug im Treppenhaus habe ich natürlich ignoriert, denn wer die zwei Stockwerke nicht ohne Sauerstoffzelt schafft, der ist in einem Fitnessstudio wohl total fehl am Platz – dachte ich…(nicht mein hellster Moment).

Nach meinen Zielen fragt mich die nette studentische Aushilfe nachdem ich wieder zu Atem gekommen bin. Das, was wohl alle Mädels wollen, sage ich – Bauch, Beine, Po bitte in schön und schnell wenns geht. Wie gut, dass die Folterkammer da einiges zu bieten hat. Mal eben auf der Beinpresse zwischen 50 und 80 Kilo wegdrücken, da lernt die Arschmuskulatur das Jodeln – spätestens nach dem 1. Satz á 20 Wiederholungen (3 Sätze soll ich nun insgesamt bei jedem Training machen), oder mal eben locker flockig 25 Kilo für die Brustmuskulatur stemmen.

20140904_180933Das Fazit meines ersten Trainings jedenfalls, wer schön sein will muss definitiv leiden und Cardio allein macht keine schlanke Silhouette. Um schön und straff zu werden darf Frau sich auch vor schweren Gewichten nicht erschrecken – und…erst wenn der Muskel schreit kann er wachsen. Wenn ich das nun ein paar Tage später bewerte muss ich sagen, da müssen wahnsinnig viele Muskeln gewachsen sein, so sehr hat mein Körper mich am nächsten Tag angebrüllt.

Firmenfitness, zwei Gratismonaten und vergünstigtem Monatstarif sei Dank bin ich nun (mal wieder) stolzes Mitglied eines Fitness-Clubs mit dem festen Vorsatz den Elan der ersten Wochen über ein ganzes Jahr zu tragen und dabei ganz nebenbei schön, straff und schlank zu werden. Quasi im Vorbeigehen.

Da ich aber nun erst mal eine Woche in den Urlaub fahre, beginnt meine schwitzende Zeit offiziell erst zum 1. Oktober. Bis dahin habe ich hoffentlich vergessen, wie schlimm so ein rolliger Muskelkater doch maunzen kann.

2 Gedanken zu “Kater abzugeben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s