La vie en saumon

Zwei Liebhaber der französischen Küche brauchen folgende Zutaten:

Für den Teig:
250g Mehl 
125 ml Wasser  
2 EL Öl  
Eine Prise Salz

Für den Belag:

  • Pro Flammkuchen ein Becher Schmand, Saure Sahne oder Créme Légère (am figurfreundlichsten ist die Saure Sahne)
  • Ein Bund Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch und Kräuter
  • Eine Packung Räucherlachs

PicsArt_1377279596399Und so geht’s:

1.Teig zubereiten und dünn ausrollen

2. Bei 200° schon mal rund 10 Minuten im Ofen vorbacken – am besten klappt das natprlich mit einem Pizzastein, da wird der Boden richtig schön kross. Wer sich keinen Granitblock in die Röhre stecken kann, der bekommt auf mit Unterhitze ein knuspriges Ergebnis.

3. Schmand mit Gewürzen und Kräutern (Thymian, Rosmarin, Zitronenabrieb…) abschmecken

4. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden

5. Schmand, Frühlingszwiebeln und kleine Stücke vom Lachs auf dem Fladen verteilen und für weitere 5 Minuten, oder bis der Rand knusprig ist, im Ofen zuende backen

Ein ideales Sommergericht. Schnell zubereitet und schonend fürs Hüftgold – für mich eine echte Alternative zum klassischen Elsässer Flammkuchen.

Bon appétit!

 

PicsArt_1377284851179

Tipp: Wer Zwiebeln schlecht verträgt sollte diese vorher kurz in der Pfanne andünsten, dann werden sie verträglicher – eine handvoll geriebener Käse gibt eine leichte Kruste und schmeckt auch lecker – gut eignet sich hier z.B. ein Gruyère.

Zuckerschnuten Tipp: Wer es gerne süß mag sollte den Flammkuchen auch mal mit fein gehobelten Apfelringen, Zimt, Schmand und Zucker probieren. Die luftig-leichte Version eines Apfelkuchens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s