Pimp my Drink

Heute geht es mal nicht um Nahrung in ihrer festen Form, sondern um einen weiteren wichtigen Faktor im Speck-Weg-Duell: Suff.

Wie bereits mehrfach auf Elfephant erwähnt ist die Aufnahme von Flüssigkeit, wie wir über die letzten Monate im Eigenversuch festellen konnten, ein mindestens genauso wichtiger Faktor für den Verlust von Kilos wie das brave Einhalten der Punkte. Wer nicht genug Flüssigkeit zum Ausschwemmen der kleinen teuflischen Fette zur Verfügung stellt, wird über Kurz oder Lang auf der Stagnations-Durststrecke aufgeben wie in der Wüste Gobi.

Nun kann man ja aber nicht nur Wasser zu sich nehmen, und ständig verschiedenste Light-Getränke zu erstehen, geht irgendwann auch ins Geld. Ausserdem bekommt man ja nach 1,5l auch irgendwann Bauchweh…zumindest geht mir das so. Was also tun? Zündende Idee – Wasser mit Geschmack! Jetzt besteht Sirup ja – wie das Wort schon ahnen lässt – zu einem Großteil aus Zucker. Ungut. Hier schafft die Industrie aber wie immer Abhilfe. In diesem Fall mit Stevia, einem pflanzlichen Süssstoffersatz. Und genau diesen gibt es in Form eines Sirups.

Ich präsentiere: Teisseire – 0% Zucker

TeisseireDiesen Sirup der französischen Firma Teisseire bekommt man in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ich hab mich zu Testzwecken für Kokos-Ananas, Himbeer und Minze entschieden. (Bekommt man z.B. hier)

Die Flaschen kommen mit 600ml Inhalt und kosten (online) ca. 4,30€ das Stück. Mir hat eine Flasche jetzt ca. einen Monat gehalten. Ich hab aber auch jeden Abend davon getrunken. Zu den von mir getesteten Sorten kann man sagen:

Ananas-Kokos: Schmeckt auf jeden Fall nach dem was draufsteht. Die Süße kann man ja individuell variieren je nachdem wieviel Sirup man ins Wasser schüttet. Mir war es auf Dauer aber dann doch etwas zuviel Ananas. Ich kann es mir aber gut als Pina Colada vorstellen.

Himbeer: Mein Favorit. Schmeckt nach Himbeer, ist nicht zu süß und kann gut über einen längeren Zeitraum getrunken werden.

Minze: Geht gar nicht. Schmeckt wie Mundspülung und ist tatsächlich auch so giftgrün. In Ermangelung von echter Minze habe ich es in homöopathischen Dosen schon für Hugo verwendet. Ist aber auch eher grenzwertig. Hätte man sich aber auch denken können…

Fazit: Obwohl alles natürlich immer etwas künstlich schmeckt, eine gute Alternative zu Wasser. Einen negativen Einfluss auf Giesela konnte ich nicht feststellen.  Allerdings werde ich nach mehreren Wochen Sirup jetzt doch wieder etwas Pause machen und wieder nur Wasser trinken. Wenn man also doch noch einen Supermarkt findet, der auch den 0% Sirup hat – es ist auf jeden Fall einen Testkauf wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s