Die Frust-Machete

Wie buchstabiert man Frust? G-I-E-S-E-L-A!

Die 4. Woche hat begonnen und während andere sich in einem geradezu widerlichen Abwärtsstrudel befinden hat Giesela für mich immer neue Abscheulichkeiten parat. Da wünscht man sich geradezu die Stagnation zurück, denn dieses Mal kann ich es wirklich nicht mit Hormonschwankungen erklären. Und das obwohl ich so brav bin – das frustet. Das frustet sogar so sehr, dass ich am Samstag nach erneuter Zunahme erst mal eine halbe Packung Kinderschokobons inhaliert habe (Motto: Jetzt ist ja eh egal), nur um danach noch gefrusteter zu sein (ganz nebenbei hat mein Körper das natürlich mit Magenkrämpfen und einer beschleunigten Verdauung quittiert).

Was mache ich falsch bzw. was mache ich anders als sonst? So ganz bin ich noch nicht dahinter gekommen, aber was auch immer der Grund für diese perverse Umkehr ins Abnorme sein mag…ich werde es ausmerzen! Nicht mit mir! Und wenn es bedeutet, dass ich Giesela jeden Morgen mit zwischen die Zähne geklemmter Machete  und tarnfarbenem Bandana à la Rambo begegnen muss – so sei es. Schlammfarben sind ja momentan sowieso im Trend!

Was macht Frau von heute also, wenn sie allen Widrigkeiten zum Trotz einer unerklärlichen Gewichtszunahme entgegenwirken will? Als erstes Mal zu DM! Dort habe ich in meiner Mittagspause dann auch allerlei Nützliches zum verstärkten Giese-Blitzkrieg erstehen können. Näheres dazu dann bald in der Kategorie „Test“.

In diesem Sinne bleibt mir nur noch zu sagen:

„Das ist blaues Licht!“

„Und was macht es?“

„Es leuchtet blau!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s