Spongebob Schwammkopf

Frauen kennen das, ein Mysterium…die innere Uhr der Gezeiten die uns einmal im Monat aus der Bahn wirft…DER ZYKLUS.

Ganz abgesehen von PMS ob nun prä oder post, der Zyklus ist doof, denn er sorgt mit wunderbarer Regelmäßigkeit einmal im Monat dafür, dass unser Körper zu einem Schwamm wird. Aufgedunsen und aufgesogen wie eine dicke Qualle wogen wir dann mindestens drei Tage mit aufgeschwemmten Beinen durch die Gegend. Zu welchem Zweck der Körper sich allerdings überlegt einen kleinen Stausee im ohnehin schon gestressten Bindegewebe anzulegen blieb mir bisher verborgen. Vielleicht sollen die formschönen Gummiband-Abdrücke die sich nach einem langen Tag vom Socken ins Fleisch gepresst haben einem unerklärlichen Balzritual dienen und rufen „He, Männerwelt…und dies habt zum Zeichen…noch 5 Tage, dann kann es wieder los gehen“. Die Schönheit dieses Rollbraten-Syndroms liegt da wohl im Auge des Betrachters.

Troffnass und aufgesogen wie Spongebob Schwammkopf nach einem anstregenden Tag in Bikini Bottom jedenfalls kann natürlich auch Giesela nichts gutes verheißen. Doch wehe wenn es losgelassen und sich die körpereigenen Schläusen wieder öffnen, dann tut auch Giesela wieder einen Rutsch – so geschehen ENDLICH heute morgen. Danke lieber Zyklus für -800 Gramm…bis in 21 Tagen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s